Wie wird Eligin hergestellt

20. 1. 2019 | Blog
Wie wird Eligin hergestellt

Wir glauben daran, dass die Naturprodukte mehr als ihre synthetischen Ersätze schaffen. Leider sinkt die Menge der Wirkstoffe in den Pflanzen ziemlich. Und auch beim Ingwer gilt, dass sein Inhalt vom Gingerol und Shogaol diametral unterschiedlich sein kann. Es hängt davon ab, wo er wächst und wann und wie er geerntet wird.

Die Auswahl der Ressourcen für Eligin

In den vergangenen Jahren führte das Institut für die Erforschung globaler CzechGlobe eine Testreihe, in der die Wirkstoffmengen im Ingwer aus der ganzen Welt verglichen wurden. Für die Herstellung von Eligin empfiehlt es den BIO-Ingwer stammend aus dem östlichen Java. Er beinhaltet besonders höhe Mengen an Wirkstoffe und ist ein Produkt aus der ökologischen Landwirtschaft.

Elicitations-Verfahren 

Schon selbst der hohe Inhalt der Wirkstoffe im Rohstoff wird durch den Prozess genannt Elicitation ("Herauslocken") erhöht. Diese sparsame und wirkungsvolle Art kommt aus den traditionellen Methoden, die die Leute in Asien seit Jahrtausenden für die Bearbeitung des Ingwers nutzen.

Bereicherung an Vitamin C

Der Ingwer selbst beinhaltet die Spurenmengen an Vitamin C. Vitamin C spielt jedoch auch eine wichtige Rolle, weil es die Ingwerwirkungen potenziert. Nach der Empfehlung der Ärzte wurde deswegen der Ingwerextrakt an Vitamin C bereichert.

In einer speziellen Kapsel eingeschlossen

Das Ingwerpulver, das das Ergebnis des Herstellungsprozesses ist, hat einen intensiven und stark brennenden Geschmack. Darum wird es in den Schutzkapseln dosiert, die das Brennen im Mund oder in der Speiseröhre verhindern. Die Kapsel selbst ist im Darm leicht löslich.