Für Profis

Das Präparat Kitl Eligin BIO wurde in der Zusammenarbeit mit den berühmten tschechischen Wissenschaftlern, Prof. Bartůňková, Prof. Tříska und Ing. Houška entwickelt. Dieser Wissenschaftsrat beobachtet weiterhin die Qualität vom Eligin auch nach seinem Erscheinen auf dem Markt.

 

Wissenschaftsrat

Prof. MUDr. Jiřina Bartůňková, DrSc.

Die berühmte tschechische Immunologin und Trägerin des Milada-Paulová-Preises im Gebiet der klinischen Medizin. Als Vorsitzende des Instituts für Immunologie der 2. medizinischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag beschäftigt sie sich mit den Immunitätsstörungen und den aus ihnen hervorrufenden Krankheiten. Sie führt eine erfolgreiche Forschung der Tumorimmuntherapie. Und sie glaubt daran, dass die Immunität durch ihre Allgegenwärtigkeit im menschlichen Körper die Grenze zwischen der klassischen organischen Medizin und dem systemischen Blick beseitigt.

Ihre Rolle im Wissenschaftsrat: der Blick aus der Sicht der Ärztin – Immunologin.

Prof. Ing. Jan Tříska, CSc.

Er absolvierte die Universität für Chemie und Technologie in Prag, die Fakultät der Kraftstoff- und Wassertechnologie, eine ordentliche Promotion an der Universität für Chemie und Technologie in Prag, an der Fakultät der Kraftstoff- und Wassertechnologie; Habilitationsverfahren der Universität für Chemie und Technologie in Prag, im Fach Analytische Chemie, und ein Berufungsverfahren als Professor an der Masaryk-Universität in Brünn, im Fach Chemie im Umwelt. Er arbeitete zum Beispiel als Wissenschaftler und Geschäftsführer des Labors und als stellvertretender Direktor der Laborgesellschaft Tschechoslowakische Akademie der Wissenschaften in Budweis. Während seiner Kariere war er auf verschiedenen Studienaufenthalten – zum Beispiel in Deutschland, in den USA oder in Kanada. Seit 1993 bis heute arbeitet er als Wissenschaftler im Institut für Forschung des globalen Wandels CzechGlobe.  Zugleich gibt er seit 1993 Vorlesungen an der Südböhmischen Universität Budweis.

Seine Rolle im Wissenschaftsrat: chemische Bestandsteilanalysen von Eligin. 

Ing. Milan Houška, CSc.

Er studierte an der Tschechischen Technischen Universität Prag die Fakultät für Maschinenbau, Abteilung für Chemie- und Nahrungsmittelmaschinen. Das Thema seiner Dissertationsarbeit war Technische Aspekte thixotroper Flüssigkeiten. Herr Ing. Milan Houška, CSc. ist Stellvertretender Direktor für Wissenschaft und Forschung im Forschungsinstitut der Lebensmittelindustrie, später Lebensmittel-Forschungsinstitut Prag. Er absolvierte die Kurse HACCP (die Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte) den Kurs Lebensmittelqualität und -sicherheit an der Cornell Universität Ithaca in den USA.

Seine Rolle im Wissenschaftsrat: Blick aus der Lebensmittelsicht


Verkürzte Aufnahme des Vortrags von Prof. MUDr. Jiřina Bartůňková zum Thema  Unterschätzte Wirkungen des Ingwers aus Sicht eines Immunologen:

 

Vollständige Aufnahme des Vortrags von Prof. MUDr. Jiřina Bartůňková zum Thema  Unterschätzte Wirkungen des Ingwers aus Sicht eines Immunologen auf dem Evolution Festival in Prag:

 

Publizierter Artikel „Ingwer und seine Wirkungen auf die Gesundheit“: 

Dieser Artikel von den Autoren Ing. Milan Houška, CSc., Jan Strohalm und Prof. MUDr. Jiřina Bartůňková, DrSc. wurde in der Zeitung Potravinářská revue 1/201 (Lebensmittel-Revue) publiziert.

     

Veröffentlichtes Interview mit Prof. MUDr. Jirina Bartunikova, DrSc. „Die Natur ist ein großes chemisches Labor“ in der Zeitschrift Téma 36/2018.